Apps

Sportwetten Apps | Tipps für mobile Wetten

Tipps für mobile Wetten und die besten Sportwetten Apps

Die mobile Revolution hat auch die Branche der Online Wetten längst erreicht und jeder Buchmacher, der etwas auf sich hält wirbt heutzutage mit seinen Sportwetten Apps. Mit diesen Sportwetten Apps können Spieler von unterwegs aus jederzeit auf die Wetten des Anbieters sowie auf ihr eigenes Konto zugreifen. Der Wettabschluss wird so auch mobil möglich, teilweise warten sogar diverse Extra-Features wie mobile Bonusaktionen und Co. auf die Kunden.

 

Doch was sich in der Theorie sehr gut anhört, erweist sich in der Praxis leider oftmals doch als komplizierter. Nicht jeder Buchmacher programmiert seine Sportwetten Apps nach dem neusten Stand der Technik – unterschiedliche Standards führen zu starken Schwankungen in der Handhabung, der Leistung, der Funktion und der Qualität. Damit Spieler sich gar nicht erst mit schlechten oder unausgereiften Sportwetten Apps herumärgern müssen, werden nachfolgend die 5 wichtigsten Tipps rund um Sportwetten Apps zusammengestellt. Dazu gibt es einige Empfehlungen für sehr gelungene und unbedingt auszuprobierende Sportwetten Apps.

 

Sportwetten Apps – Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Sportwetten Apps existieren in unterschiedlichen Formen
  • Betriebssystem muss kompatibel sein
  • Kontozugriff muss gewährleistet werden
  • Extra-Features können lohnenswert sein
  • Programmierung und Qualität müssen stimmen

 

Die 5 wichtigsten Tipps rund um Sportwetten Apps

Heutzutage gibt es kaum noch Online Buchmacher, die keine Sportwetten App im Angebot haben. Einige Anbieter haben sich in dieser Hinsicht als echte Vorreiter erwiesen und setzen schon seit mehreren Jahren auf eine Lösung für ihre mobilen Kunden. Leider zeigt sich dies nicht selten auch am Erscheinungsbild der App: Funktionen und Design sind nicht mehr zeitgemäß, der Kunde kann die App nicht voll nutzen und der Ärger mit der Anwendung ist groß. Wer jedoch die nachfolgenden 5 Tipps beachtet, der kann sich vor unattraktiven Sportwetten Apps schützen. Durch die im Ratgeber ausgewiesenen Empfehlungen kommen Spieler zusätzlich auf ihre Kosten.

 

Tipp 1: Native App oder mobile Webseite?

Es gibt zwei unterschiedliche Grundtypen von Sportwetten Apps: Die einen Buchmacher stellen eine native App zur Verfügung. Diese muss gedownloadet und anschließend installiert werden. Der Vorteil bei dieser Art von Apps liegt im direkten Zugang, der dem Spieler gewährt wird. Darüber hinaus bieten native Apps meist zusätzliche Features an, die auf mobilen Webseiten nicht zur Verfügung stehen. Als Nachteil kann angesehen werden, dass der zeitliche Aufwand bei Download und Installation einem schnellen Spiel entgegensteht. Darüber hinaus sind native Apps meist nur für Android und iOS verfügbar.

Mobile Webseiten hingegen müssen nicht heruntergeladen werden, sind für jedes Betriebssystem kompatibel und werden ganz einfach über den Browser aufgerufen. Dafür bieten sie meist keine zusätzlichen Features an, sondern repräsentieren lediglich eine 1:1-Übersetzung der klassischen Webseite. Die meisten Buchmacher bieten heute mobile Webseiten an. Nur wenige Anbieter wie etwa bet365 kommen ihren Spielern soweit entgegen, dass sie gleich mehrere App-Versionen anbieten und dem Kunden selbst die Entscheidung überlassen.

  • mobile Webseite funktioniert ohne Download im Browser
  • native App nicht für alle Betriebssysteme verfügbar

 

Tipp 2: Das eigene Betriebssystem entscheidet

Im vorhergegangenen Abschnitt wurde bereits aufgezeigt, dass die meisten Sportwettenanbieter ihre nativen Apps leider nicht für alle Betriebssysteme anbieten können. Einige Anbieter beschränken sich auf native Apps, die entweder nur für iOS oder nur für Android angeboten werden. Eine zweite Gruppe von Buchmachern bietet Apps für beide großen Betriebssysteme an, grenzt dadurch aber User von Blackberrys oder auch Windows Phones aus. Spieler sollten deshalb immer schon vor einer Anmeldung herausfinden, ob ein in Frage kommender Sportwettenanbieter auch eine mobile Lösung für das eigene Endgerät anbietet.

Auch in dieser Hinsicht zeigt sich bet365 wieder einmal als überaus vorbildlich: Der Buchmacher stellt eine kostenlose App für iOS und Android zum Download bereit. Zudem bietet er eine mobile Webseite, die User von NOKIA, Blackberry und Windows Phone unterstützt. Ähnlich gut aufgestellt ist die Sportwetten App von Tipico – der Buchmacher mit den deutschen Wurzeln kann auch eine mobile Lösung für all seine Kunden anbieten.

  • nicht jede App funktioniert auf jedem Betriebssystem
  • bet365 und Tipico bieten für jedes System eine Lösung

 

Tipp 3: Nur der volle Kontozugriff ermöglicht Spielspaß

Es klingt eigentlich wie eine Banalität, ist aber leider noch immer nicht überall Wirklichkeit geworden: Damit Spieler mit einer Sportwetten App dauerhaften Spielspaß genießen können, muss der volle Konto- und Funktionszugriff gewährleistet werden. Das bedeutet im Klartext, dass es einem Spieler möglich sein muss, sich über die App in sein Konto einzuloggen, Zahlungen und Wettabschlüsse vorzunehmen sowie Bonusaktionen freizuspielen.

Heute ist diese Voraussetzung bei den meisten Sportwetten Apps gewährleistet. Vor gar nicht allzu langer Zeit hatten viele Sportwettenanbieter aber nur beschränkt funktionale Apps in ihrem Angebot. Dort konnten die Spieler sich zwar einloggen, aber weder Zahlungen in Auftrag geben, noch Wetten abschließen. Auch heute noch gibt es teilweise mobile Lösungen, die es beispielsweise nicht ermöglichen eine Kontoeröffnung mobil durchzuführen. Hierfür benötigen die Spieler dann immer noch einen klassischen Computer. Für Sportwetter ist es deshalb wichtig den Funktionsumfang vorab zu checken. Bei der bwin App, der Tipico App und selbstverständlich auch der bet365 App ist dies möglich.

  • nicht alle Apps bieten den vollen Funktionsumfang
  • Nutzung empfiehlt sich nur bei vollem Kontozugriff

 

Tipp 4: Die Extras machen das mobile Wetten lohnenswert

Da viele Buchmacher heutzutage wissen, dass den mobilen Spielern die Zukunft im Netz gehört, machen sie vermehrt Jagd auf genau diese Nutzer. Dafür lassen sie sich immer wieder verschiedene Besonderheiten einfallen, um die Spieler zum Download der App zu bewegen. Wer vorab die verschiedenen Features checkt, der darf sich eine ganze Menge mehr Spielspaß sowie praktisch haufenweise Bonusaction gönnen.

So bieten bet365 und bwin in ihren Apps die Möglichkeit kostenlose Livestreams zu nutzen. bet365 generiert zusätzlich einen mobilen Bonus, der die mobile Erstwette üppig belohnt. Cashpoint hingegen hat in seiner App einen sogenannten Now-Button integriert, der als Shortcut zu den aktuellsten Wettangeboten weiterleitet.

  • zusätzliche Features bringen Spielspaß und Extrageld
  • Bonusaktionen, Streams und andere Funktionen sind möglich

 

Tipp 5: Nur angemessene Programmierungen garantieren Spielspaß

Wer denkt, dass jede moderne Sportwetten App den Ansprüchen der verschiedensten Kunden genügen dürfte, der irrt sich. Bei der Programmierung haben sich schon so viele Buchmacher zu weit aus dem Fenster gelehnt, dass das Ergebnis kaum noch zählbar ist. Zerschossene Apps, funktionsuntüchtige mobile Seiten, komplizierte Navigationsmenüs oder eine komplett verkehrte Darstellung – all das hat es schon mehrfach gegeben. Dabei ist eine vernünftige und funktionstüchtige Programmierung das Wichtigste, damit eine Sportwetten App den Kunden auch tatsächlich erreicht.

Neben bet365 ist die App von Big Bet World ein hervorragendes Beispiel dafür, wie modernes und mobiles Design aussehen sollte. Die sogenannte Terminalansicht ist ein voller Erfolg und bei Kritikern sowie Spielern gleichermaßen beliebt. Die sehr logisch aufgebaute HTML5-Version der Webseite lässt das Spiel zu einem echten Spaß werden, die Funktionstüchtigkeit dieser App steht außer Frage.

  • Qualität der App muss stimmig sein
  • Navigation und Design sollten überprüft werden

 

Fazit: Sportwetten Apps haben ihre Höhen und Tiefen

In den vorangegangenen Ausführungen dürfte eines klar geworden sein: Nicht jede Sportwetten App ist eine Empfehlung wert. Es gibt viele Apps, die sich als solche bezeichnen, die das mobile Spielen aber nur bedingt möglich werden lassen. Spieler, die sich für eine Buchmacher App entscheiden wollen, sollten erst einige Dinge über die App in Erfahrung bringen: Ist es eine native App oder eine mobile Webseite? Welche Betriebssysteme werden unterstützt? Welche Funktionen werden gewährleistet und gibt es separate Features, die sich lohnen?

Wer sich die lange Suche ersparen möchte, der wirft einen Blick auf die Apps der im Text vorgestellten Anbieter: Tipico, bet365, bwin, Big Bet World und auch Cashpoint haben mit ihren Apps Innovation und Kundenfreundlichkeit bewiesen. Das ist eine Anmeldung bzw. eine Kontoeröffnung unbedingt wert.